Gina Colada – Pina Colada mit Gin

Eine einfache und sehr feine Variante der klassischen Pina Colada ist die Gina Colada. Ananassaft, Kokosmilch und Sahne werden statt mit Rum einfach mit Gin gemixt. Der typische Sommer Geschmack gepaart mit einer Gin Note – einfach lecker.

Gina Colada - Pina Colada mit Gin

Gina Colada – Pina Colada mit Gin

Sommerlicher cremiger Cocktail
Klassisch aus Ananassaft, Kokosmilch und Sahne gemischt
mit Gin als Alkohol
Für eine Bewertung gerne die Herzen anklicken
5 from 2 votes
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten
Gericht Cocktail
Küche deutschland
Portionen 1 Glas
Kalorien 500 kcal

Zutaten
  

  • 60 ml Gin
  • 120 ml Ananassaft
  • 50 ml Kokosmilch
  • 20 ml Sahne
  • Eiswürfel
  • Ananas oder Orangenscheibe als Garnitur

Inspiration aus meiner Videoküche

Anleitungen
 

  • Den Gin in ein ausreichend großes Glas geben.
  • Ananassaft, Kokosmilch und Sahne dazu geben und alles gut verrühren oder mit Hilfe eines Shakers mixen.
  • Ein anderes Glas mit Eis auffüllen und die Gina Colada aufgießen.
  • Nach Belieben garnieren und genießen.

Steffis Tipps

Tipp: wer einen alkoholfreien Rum Ersatz zuhause hat, gibt noch 4 cl davon in die Virgin Pina Colada. Das bringt noch eine kleine feine Extra Note in den Cocktail. 

Nährwerte

Serving: 1GlasCalories: 500kcal
Keyword Cocktail, Mocktail
Gefällt dir das Rezept?Lass mir gerne einen Kommentar da
Gina Colada - Pina Colada mit Gin
Gina Colada – Pina Colada mit Gin

Welche Zutaten braucht man für die Gina Colada?

Die Zutaten für die Gina Colada sind die selben wie für eine Pina Colada, nur eben mit Gin. Natürlich kann man auch alkoholfreien Gin verwenden, wenn man auch bei der Gina Colada auf Alkohol verzichten möchte.

Gin – Gin ist eines der beliebtesten alkoholischen Getränke dieser Zeit und sehr vielseitig. Seine Hauptnote erhält er durch Wacholder und Koriander, je nach Produktion fließen aber noch viele andere Gewürze und Aromen mit ein. Auch der alkoholfreie Gin lässt sich für die Gina Colada verwenden. Ein paar Informationen zu meinen liebsten Sorten habe ich euch im Beitrag „Alkoholfreier Negroni“ aufgeschrieben.

Ananassaft – Ananassaft ist die fruchtige Basis der Gina Colada. Ob Saft oder Nektar, verwende gerne einfach was du im Supermarkt findest. Aber Vorsicht bei frisch gespressten Ananassaft – frische Ananas und Milchprodukte vertrage sich nicht so gut und kann schnell bitter werden.

Kokosmilch – Kokosmilch wird aus dem geriebenen Fruchtfleisch der Kokosnuss gewonnen. Sie ist cremig und hat einen hohen Fettgehalt, so ist sie die perfekte vegane Alternative zu Sahne. Kokosmilch ist in südlichen Ländern natürlich sehr beliebt – weil weit verbreitet. So bringt Kokosmilch auch immer ein bisschen Urlaubsgefühl mit sich.

Sahne – Sahne sorgt für die cremige Konsistenz. Ausreichend ist dabei die 7% Kochsahne. Aber nimm gerne die Sahne, die dir am liebsten ist. Ob Frische Sahne oder die erhitzte, 7 % Variante oder die Standardsahne, man kann alle für dieses Rezept verwenden.

Eiswürfel – Eiswürfel sind natürlich das A und O für kühle Sommergetränke. Denn nur gekühlt kommen die Geschmäcker richtig gut raus und erfrischen dich. Zudem gibt es mittlerweile tolle Eiswürfelformen, so dass es Spaß macht die Eiswürfel genau zu betrachten. Aber man kann auch Eiswürfel im Supermarkt kaufen – in großen Mengen als Vorrat für viele Cocktails und Mocktails.

Gina Colada - Pina Colada mit Gin und Kokosmilch
Gina Colada – Pina Colada mit Gin und Kokosmilch

Wie bereitet man die Pina Colada mit Gin zu?

Die klassische Pina Colada ist so beliebt, weil sie total einfach mit überschaubaren Zutaten gemixt ist. Alles wird vermischt, auf Eis aufgegossen und serviert. Klingt einfach und ist noch viel einfacher 🙂

Zunächst gibst du den Gin in ein ausreichend großes Glas. Den Ananassaft füllst du zum Gin ins Glas. Dann schüttelst du die Kokosmilch kräftig in der Dose oder dem Tetrapack durch, die Flüssigkeit trennt sich nämlich immer vom fettigen Anteil. Die sollten wieder vermischt werden, das klappt natürlich auch durch umrühren.

Die Kokosmilch sowie die Sahne kommen dann zu dem Saft. Jetzt kannst du – falls vorhanden – natürlich mit einem Shaker einmal kräftig durch schütteln und alles mixen. Oder du rührst kräftig mit einem Löffel um, bis sich alle Flüssigkeiten verbunden haben.

Zuletzt füllst du ein Glas mit Eis und gießt den Cocktail auf. Nach Geschmack kann der Cocktail mit einer Ananas, etwas Kokosnuss oder einer Kirsche dekoriert werden. Und fertig ist deine Gina Colada.

Gina Colada - Pina Colada mit Gin, Ananassaft und Kokosmilch
Gina Colada – Pina Colada mit Gin, Ananassaft und Kokosmilch

Kann man Pina Colada auch ohne Alkohol genießen?

Eine alkoholfreie Pina Colada ist DER perfekte Cocktail ohne Alkohol. Ananassaft, Kokosmilch und Sahne brauchen nicht wirklich Alkohol als Geschmacksträger und lassen sich so wunderbar zu einem alkoholfreien Drink vermischen.

Das Rezept und viele Informationen rund um die alkoholfreie Pina Colada findest du hier.

Dir gefällt meine Gina Colada? Dann schau dir auch diese leckeren Drinks an:

Ich freue mich über dein Feedback hier in den Kommentaren. Du kannst dir außerdem das Rezept auch bei Pinterest abspeichern.

Bei Pinterest und Instagram findest Du noch mehr Rezeptideen von mir. Ich würde mich freuen, wenn Du mich auf meinem Pinterest Profil Prinzessinnenschmarrn oder bei Instagram @prinzessinnenschmarrn besuchen kommst.

Werbehinweis:

Diese Seite enthält Affiliate – Links. Über diese Links erhalte ich eine kleine Provision, wenn du etwas über sie kaufst. Dir entstehen dabei keine Mehrkosten, aber mich unterstützt du damit ein bisschen. Vielen lieben Dank dafür! Mehr dazu findest du auch hier.

5 from 2 votes (2 ratings without comment)
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung