Nutella Bubble Bread

Du hast dich gefragt was ein Bubble Bread ist? Noch dazu ein süßes Nutella Bubble Bread? Ich habe hier ein tolles Bubble Bread Rezept für dich.

Nutella Bubble Bread

Nutella Bubble Bread

schnelle kleine Hefeteilchen gefüllt mit Nutella
4.75 from 12 votes
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 25 Minuten
Gericht Gebäck
Küche Deutsch
Portionen 25 Portionen
Kalorien 100 kcal

Zutaten
  

für den Teig:

  • 125 ml Wasser (lauwarm)
  • 125 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Pck. Hefe frisch
  • 100 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz

für die Füllung:

  • 1/2 Glas Nutella
  • 3 EL Puderzucker

Inspiration aus meiner Videoküche

Anleitungen
 

klassische Zubereitung:

  • Als erstes Wasser und Milch vermischen und die Hefe hineinbröseln. Einen Esslöffel von dem Zucker dazugeben, mit einer Gabel umrühren und gute 15 Minuten stehen und aktivieren lassen.
  • Dann das Mehl und den Zucker in eine große Schüssel geben, die Hefeflüssigkeit und den Butter in Stückchen dazugeben und alles gut verkneten.
  • Das Ganze für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Dann den Teig nochmal gut durchkneten, eine lange Rolle formen und den Teig in etwa 25 gleiche Teile abstechen.
  • Jedes Teigstück in der Hand platt drücken zu einem kleinen Teller, einen Löffel Nutella einfüllen und den Teig um das Nutella herum schliessen und zu einer Kugel formen. Mit allen Teigstücken wiederholen und die Teigkugel in der gewünschten Form auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Nun die Kugeln bei ca. 200 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen etwa 20 – 25 min backen.
  • Auskühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestäuben.

Zubereitung mit dem Thermomix:

  • Zunächst Wasser, Milch, Hefe und Zucker in den Topf geben und 2 Min. / 37 Grad/ Stufe 2 rühren.
  • Dann alle weiteren Zutaten für den Teig zum Hefe-Milch-Gemisch geben und 7 Min. / Teigstufe verkneten.
  • Den Teig in eine Schüssel umfüllen und zugedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.
  • Dann den Teig nochmal gut durchkneten, eine lange Rolle formen und den Teig in etwa 25 gleiche Teile abstechen.
  • Jedes Teigstück in der Hand platt drücken zu einem kleinen Teller, einen Löffel Nutella einfüllen und den Teig um das Nutella herum schliessen und zu einer Kugel formen. Mit allen Teigstücken wiederholen und die Teigkugel in der gewünschten Form auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Nun die Kugeln bei ca. 200 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Backofen etwa 20 – 25 min backen.
  • Auskühlen lassen und mit etwas Puderzucker bestäuben.

Steffis Tipps

Tipp: wer kein Nutella mag, kann natürlich auch andere Füllungen verwenden. Andere Nuss-Nougat-Aufstriche, klassische Marmeladen, Achener Pflümli oder Pistazienaufstrich – der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Nährwerte

Serving: 1StückCalories: 100kcal
Keyword Backen, Hefeteig, Süßes
Gefällt dir das Rezept?Lass mir gerne einen Kommentar da

Ok, ich sage es nicht gerne, aber ich habe kleine Nutella Monster im Haus. Kein Wunder, dass dann so ein Hefegebäck wie das Nutella Bubble Bread entsteht. Manchmal glaube ich, sie würden alles essen, solange Nutella drauf ist. Ich habe schon so einige ultimative Nutella Rezepte ausprobiert. Aber dieses hier ist für uns das beste Nutella Rezept! Vielleicht sollte ich mal Nutella in den Spinat mischen…

Nutella Bubble Bread, Hefegebäck mit Nutella gefüllt
Nutella Bubble Bread, Hefegebäck mit Nutella gefüllt

Was ist Nutella Bubble Bread?

Bubble Bread – herzhaft habe ich es schon oft gegessen, sowohl selbst gemacht als auch gekauft. Die kleinen Brötchensonnen beim Bäcker sind auch nichts anderes. Aber in der süßen Variante habe ich es noch nicht probiert und ich kann euch sagen, das schmeckt soooooo lecker! Klar, es ist etwas mehr Aufwand, wie wenn ihr einen süßen Hefezopf macht und ihn mit der Schoko-Nuss-Creme bestreicht. Aber Sohnemann und ich würden sagen, es ist ganz klar der Mühe wert! Und das Nutella Bubble Bread ist eigentlich auch eine wunderbares Backrezept für Kinder. Die kleinen Teiglinge formen, das macht auch schon dem Nachwuchs Spaß und es klappt auch gut.

Wie macht man Nutella Bubble Bread?

Ob du Bubble Bread mit Thermomix oder ohne Thermomix machst, es bleibt gleich: Du brauchst einen klassischen süßen Hefeteig. Den bereitet man zu wie es ein Hefeteig einfach verlangt, mit viel Liebe und Gefühl! UND etwas Geduld, so kann bei eurem Nutella Bubble Bread gar nichts schief gehen.

Aus was besteht süßer Hefeteig?

Für süßen Hefeteig benötigt man Hefe, etwas Zucker, eine Prise Salz, Wasser , Milch, Mehl und etwas Butter.

Wie löst man die Hefe auf?

Ihr wisst, bei Hefe ist es wichtig, sie zu lösen und zu aktivieren. Hefe mag Wärme, das unterstützt das Gehen. Allerdings mag Hefe keine Hitze, da sterben die Hefezellen sogar ab und das war es dann. Wenn man das beachtet ist der Hefeteig eigentlich kein Hexenwerk mehr. Er muss gut geknetet werden. Das können schon mal 10 bis 15 Minuten sein und dann darf er ruhen und gehen.

Nutella Bubble Bread
Nutella Bubble Bread

Wie verarbeitet man süßen Hefeteig?

Nach etwa 45 Minuten solltet ihr den Teig nochmals durchkneten und dann zu einer langen etwas dickeren Rolle rollen. Ich habe die Teigmenge in 25 mehr oder weniger gleiche Stücke geteilt. Natürlich könnt ihr das ganz exakt machen und akribisch ausrechnen wie schwer jedes Stück sein darf. Aber ganz ehrlich, muss auch nicht sein!

Wie füllt man den süßen Hefeteig?

Die Teiglinge werden in kleine flache Stücke gedrückt, eine Löffel voll Nutella rein – da kommt es wirklich auf den Geschmack an. Mir persönlich reicht ein Teelöffel voll und ganz aus, mein Sohn würde am liebsten zwei Esslöffel reintun 🙂 Den Teig wieder schließen und zu einer Kugel formen und das ganze bei allen Teigstücken wiederholen. Und schon ist euer Nutella Bubble Bread fast fertig.

Wie backt man den süßen Hefeteig?

Die kleinen Kugeln müssen jetzt nur in der gewünschten Form auf ein Backblech gegeben werden, dann kommen sie auch schon in den etwa 200 Grad heißen Ofen bei Ober-/Unterhitze. Da backen sie für ca. 20 –  25 Minuten, je nachdem wie braun ihr sie haben wollt. Zum Schluss zuckere ich sie noch mit Puderzucker ab. Fertig ist der Nutella Bubble Bread Traum!

Einige Fragen und Antworten rund um das Nutella Bubble Bread

Wie lange hält sich Bubble Bread?

Hefegebäcke aus Butterhefeteig halten sich einige Tage. Man sollte aber darauf achten, dass wenn es schon recht warm ist, man das Bubble Bread dann im Kühlschrank lagern sollte.

Kann man Bubble Bread nochmal aufbacken?

Ja, besonders Hefegebäck eignet sich gut um es nach zwei, drei Tagen nochmal frisch aufzubacken. Bei 160 Grad Ober-/Unterhitze kommen die Teilchen für wenige Minuten in den Backofen. So schmecken sie wieder frisch.

Kann man Hefegebäck einfrieren?

Ja die kleinen Bubble Bread Teilchen lassen sich wunderbar einfrieren und wieder auftauen. Dazu sollten sie auch nochmal wie oben beschrieben in den Ofen.

Du bist auf der Suche nach anderem Kuchen der Gebäck? Vielleicht gefällt euch hier etwas:

Quarkbällchen aus der Heißluftfritteuse
leckeres kleines Gebäck schnell gemacht auch für zwischendurch
Quarkbällchen aus der Heißluftfritteuse
Käsekuchen
ein klassischer Käsekuchen nach Omas Art
Check out this recipe
Käsekuchen
Versunkener Apfelkuchen
dieser schnelle Apfelkuchen sehr fein ist so einfach gemacht, das perfekte Rezept, wenn sich spontan Gäste ankündigen
Check out this recipe
Versunkener Apfelkuchen

Bei Pinterest und Instagram findest Du noch mehr Rezeptideen von mir. Ich würde mich freuen, wenn Du mich auf meinem Pinterest Profil Prinzessinnenschmarrn oder bei Instagram @prinzessinnenschmarrn besuchen kommst.

Werbehinweis:

Diese Seite enthält Affiliate – Links. Über diese Links erhalte ich eine kleine Provision, wenn du etwas über sie kaufst. Dir entstehen dabei keine Mehrkosten, aber mich unterstützt du damit ein bisschen. Vielen lieben Dank dafür! Mehr dazu findest du auch hier.

Join the Conversation

6 Comments

  1. says: Christian

    5 Sterne
    Funktioniert perfekt mit dem Thermomix! Die Kinder (und ich 😆) lieben das Nutella Bubble Bread 👍

  2. says: Miriam

    Der Osterhase hat Nutella gebracht – wie passend 🙂 Das werde ich also ausprobieren!! 🙂 Geht statt frischer Hefe auch die aus dem Päckchen?

    1. says: Steffi

      Hallo Miriam,
      ach so ein Nutella Gläschen zu Ostern ist ja auch was feines 🙂
      Ja mit Trockenhefe geht das auch ganz wunderbar. Ich hab es speziell bei diesem Rezept noch nicht ausprobiert, aber generell gilt für einen Würfel frische Hefe nimmt man zwei Packungen Trockenhefe. Das klappt bestimmt 🙂

      Viel Spaß beim Ausprobieren und ich hoff es schmeckt dir
      Liebe Grüße Steffi

Leave a comment
4.75 from 12 votes (8 ratings without comment)
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung