Schnelle Limettensoße – zu Kartoffeln, Fisch oder Hähnchen

Du bist auf der Suche nach einer schnellen Soße, die hervorragend zum Grillen (als Lack), zum Dippen für Kartoffeln oder auch einfach zu Hähnchen, Lachs oder sonstigem Fisch passt? Diese schnelle Limettensoße wird aus Limettensaft, Essig, Senf, Honig und Öl gemixt und intensiv gewürzt. Eine meiner absoluten Lieblingssoßen, die MUSST du probieren!

Limettensoße zu Kartoffeln, Fisch oder Fleisch

Limettensoße

Limettensoße zu Lachs, Fisch, Kartoffeln
oder auch als Dressing
aus Limettensaft, Honig, Essig, Senf und Olivenöl
Für eine Bewertung gerne die Sterne anklicken
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 10 Minuten
Gericht Dip, Soße
Küche Deutsch
Portionen 2 Portionen
Kalorien 400 kcal

Zutaten
  

  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL weißen Essig
  • 2 EL Dijon Senf
  • 2 EL Honig
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 1/4 TL Cayenne
  • 60 ml Olivenoel

Inspiration aus meiner Videoküche

Anleitungen
 

Zubereitung mit dem Pürierstab

  • Alle Zutaten bis auf das Öl in einen Messbecher oder ein großes Glas geben, in das ein Pürierstab passt. Gut mit einem Löffel alles verrühren.
  • Pürierstab nun in das Glas halten und kurz anmixen. Dann mit laufendem Pürierstab das Öl langsam in einem dünnen Strahl einfließen lassen – wie bei der Herstellung von Mayonnaise.
  • Durch das Einpürieren des Öls wird die Soße schön dick und cremig.
  • Kühl stellen bis zum Servieren.

Zubereitung im Thermomix

  • Alle Zutaten bis auf das Öl in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 3 vermengen.
  • Den Messbecher in den Deckel geben. Den Thermomix nun bei Stufe 3,5 laufen lassen ohne Zeitbeschränkung und das Öl wie bei einer Mayonnaise Herstellung langsam auf den Deckel gießen. So tropft das Öl langsam zwischen Deckel und Messbecher durch in den Mixtopf ins laufende Messen und das Ganze emulgiert.
  • Man erhält dadurch eine schön angedickte, aufgeschlagene Limettensoße. Die Soße nun umfüllen und bis zum servieren in den Kühlschrank geben.

Steffis Tipps

Diese Limettensoße wird kalt gegessen. Sie passt hervorragend zu Lachs oder anderen Fischen, Hähnchen oder auch einfach zu Kartoffeln. Bleibt etwas über, gebe ich zu dem Rest Essig und verwende sie als Dressing für grüne Salate. 

Nährwerte

Serving: 1PortionCalories: 400kcal
Keyword Dip, Grillbeilage, Soße
Gefällt dir das Rezept?Lass mir gerne einen Kommentar da
Limettensoße zu Kartoffeln, Fisch oder Fleisch
Limettensoße zu Kartoffeln, Fisch oder Fleisch

Welche Zutaten braucht man für die schnelle Limettensoße?

Limetten sind die Basis des Geschmacks dieser leckeren Grillsoße oder Dips. Mit ihrer Frische und Säure scheckt die Soße nach Sommer und guter Laune. Ich verwende Bio Limetten, die man in jedem Supermarkt bekommt.

Weißweinessig ist ein relativ milder Essig, der zwar Säure mitbringt, aber nicht alles mit seinem Essiggeschmack übertüncht. Daher sollte man darauf achten, dass man einen guten Essig verwendet. Ich nehme sehr oft weißen Balsamico Essig für die Soße.

Senf gibt es in den Varianten süß, mitterlscharf und scharf. Es gibt aber auch so einige Spezialsorten wie zum Beispiel den hier verwendeten Dijon Senf. Das ist eiher schärferer Tafelsenf, benannt nach der Stadt Dijon in Frankreich. Wenn du keinen zuhause hast, dann kannst du alternativ auch halb mittelscharfen und halb scharfen Senf verwenden.

Honig bringt die nötige Süße in diese Limettensoße. Honig Senf Soßen sind ja beliebte Klassiker, und das nicht ohne Grund. Diese Geschmäcker ergänzen sich einfach perfekt. Ich verwende keinen speziellen Honig, sondern nehme den, der da ist. Natürlich kannst du auch anderes zum Süßen verwenden, wie zum Beispiel Agavendicksaft.

Olivenöl ist die Fettkomponente in der Soße und bringt vor allem eins: Bindung. Und natürlich dadurch auch eine wunderbare Cremigkeit der Soße. Olivenöl hat einen starken Eigengeschmack und manchmal auch eine leichte Bitternote. Hier ist es aber die perfekte Ergänzung, daher würde ich kein geschmacksneutrales Öl verwenden.

Limettensoße mit Olivenöl
Limettensoße mit Olivenöl

Wie macht man die Limettensoße

So wird die Limettensoße schnell gemacht

Diese Limettensoße habe ich vor vielen Jahren mal in einer leicht anderen Variante in einem Grillforum entdeckt, getestet und für senstaionell befunden. Sie ist so einfach, leicht und schnell gemacht, dass sie einfach zum Klassiker bei uns geworden ist.

Du gibst einfach alle Zutaten bis auf das Öl in ein hohes Gefäss wie einen Messbecher. Essig und Honig, Senf und Limettensaft verrühre ich leicht mit einem Esslöffel. Die Gewürze mische ich unter, wer es schärfer mag kann natürich mehr Cayennepfeffer nehmen. Umgekehrt kann die Schärfe natürlich auch weggelassen werden.

Dann wandert der Pürierstab ins hohe Gefäss, alles wird durchgemixt. Und während der Stab weiter läuft, lässt du langsam in einem ganz dünnen Strahl das Olivenöl hinein laufen. Die Limettensoße wird also emulgiert, wird dadurch dicker und cremig. So entsteht eine tolle cremige, aber geschmacklich eher leichte, frische Soße.

Kalte Limettensoße
Kalte Limettensoße

So genießt du die Limettensoße

Wenn die Soße fertig ist, kannst du sie sehr vielseitig genießen. Ursprünglich haben wir sie immer zu Lachs gegessen. Lachs auf der Planke im Grill gemacht, mit der Limettensoße während des Grillens eingepinselt und danach noch als Soße auf den Teller. Weil sie aber so unfassbar gut zu Kartoffeln schmeckt, gibt es die Soße auch zu Ofenkartoffeln oder Pellkartoffeln. Sehr gut ist die Soße auch zu Hähnchen.

Lachs mit Limettensoße
Lachs mit Limettensoße

Bleibt dir etwas von der Limettensoße über – was bei uns leider recht selten passiert, obwohl ich meistens die doppelte Menge mache – kannst du sie toll zum Dressing verwandeln. Gib etwas mehr Weißweinessig oder weißen Balsamico zu der Soße, noch einen oder zwei Esslöffel Wasser – je nach Menge, und schon hast du ein perfektes Dressing für grüne Salate wie Kopfsalat oder Eisbergsalat.

Limettensoße mit Senf, Öl und Honig
Limettensoße mit Senf, Öl und Honig

Bei Pinterest und Instagram findest Du noch mehr Rezeptideen von mir. Ich würde mich freuen, wenn Du mich auf meinem Pinterest Profil Prinzessinnenschmarrn oder bei Instagram @prinzessinnenschmarrn besuchen kommst.

Werbehinweis:

Diese Seite enthält Affiliate – Links. Über diese Links erhalte ich eine kleine Provision, wenn du etwas über sie kaufst. Dir entstehen dabei keine Mehrkosten, aber mich unterstützt du damit ein bisschen. Vielen lieben Dank dafür! Mehr dazu findest du auch hier.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung