Kürbis Zimtschnecken

Kürbis ist nicht nur Kürbissuppe und herzhafte Gerichte, mit Kürbis lässt sich auch toll backen! Diese Kürbis Zimtschnecken sind das beste Backrezept mit Kürbis, um das auszuprobieren!

Saftige Kürbis Zimtschnecken
Saftige Kürbis Zimtschnecken

Leckere Kürbis Zimtschnecken – deshalb solltest du sie unbedingt probieren

Eine Zimtschnecke ist ja bekanntlich ganz klassisch ein kleines Hefegebäck, süß, zimtig, lecker! Ob mit Zuckerguss oder amerikanischem Frosting, es gibt schon einige Varianten. Für mich die Beste ist allerdings die Kürbis Variante. Als Kürbis Zimtschnecke wird der Teig noch ein bisschen nussiger und fruchtiger, das Kürbispüree passt einfach perfekt!

Kürbisschnecken mit Zimt
Kürbisschnecken mit Zimt

Zimtschnecken mit Kürbis ganz einfach selber machen

Bei den Kürbis Zimtschnecken ist gar nichts dabei, die sind super schnell und einfach zu machen. Ein klassischer Hefeteig dem etwas Kürbispüree statt anderer Flüssigkeit untergemischt wird. Der Teig muss gehen wie normaler Hefeteig. Und kann dann wie üblich verarbeitet werden.

Saftige Kürbis Zimtschnecken

Kürbis Zimtschnecken

Fluffige Zimtschnecken mit Kürbis, ein einfaches Hefegebäck für den Herbst
Für eine Bewertung gerne die Herzen anklicken
5 from 1 vote
Zubereitungszeit 20 Minuten
Geh- und Backzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 20 Minuten
Gericht Backen, Hefegebäck
Küche Amerikanisch, Deutsch
Portionen 12 Portionen
Kalorien 380 kcal

Zutaten
  

Für den Teig

  • 125 ml Milch
  • 1/2 Würfel 20 g frische Hefe
  • 50 g Zucker
  • 550 g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 80 g weiche Butter
  • 300 g Kürbispüree

Für die Füllung

  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Tl Zimt

Für den Guss

  • 100 g Puderzucker
  • 3 EL Wasser

Inspiration aus meiner Videoküche

Anleitungen
 

  • Die Milch ganz leicht erwärmen und in eine Tasse geben. Nur ein bisschen erwärmen, damit die Hefe gut geht. Die Milch darf nicht wärmer als 40 Grad sein. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, den Zucker dazugeben und alles gut durchrühren. Die Hefemilch für 10 Minuten stehen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Mehl in eine große Rührschüssel geben. Butter, Ei und Kürbispüree dazugeben. Die Hefemilch dann ebenfalls zufügen und alles gut durchmischen. Anschließend 10 Minuten in der Küchenmaschine mit Knethaken durchkneten.
  • Den Teig mit einem Tuch bedecken und 90 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem großen Rechteck ausrollen.
  • Die Butter in einem Topf schmelzen und mit einem Pinsel auf dem Hefeteig verstreichen. Zucker und Zimt mischen und gleichmäig auf dem Hefeteig verteilen.
  • Den Teig dann von der langen Seite her aufrollen und die Rolle in 12 gleiche Teile schneiden.
  • Die kleinen Schnecken in eine gefettete Auflaufform geben und mit einem Geschirrtuch bedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Wenn die Schnecken gegangen sind für rund 30 Minuten backen. Die Schnecken immer wieder mal beobachten und wenn sie euch zu braun werden, mit Alufolie abdecken.
  • Nach dem Backen etwas auskühlen lassen, den Puderzucker mit etwas Wasser dickflüssig anrühren und über die Schnecken geben.

Steffis Tipps

Die Kürbis Zimtschnecken schmecken lauwarm hervorragend! Sie lassen sich aber auch gut 2-3 Tage aufbewahren. Dazu am besten in eine Dose geben. 

Nährwerte

Serving: 1PortionCalories: 380kcal
Keyword Backen, Kürbis
Gefällt dir das Rezept?Lass mir gerne einen Kommentar da

Du bist auf der Suche nach mehr leckeren Kürbis Rezepten? Dann stöber doch gerne mal durch meine Kürbisgerichte. Ob als Salat, als Suppe, oder zu Pasta oder Gnocchi – ich hoffe du wirst fündig.

Bei Pinterest und Instagram findest Du noch mehr Rezeptideen von mir. Ich würde mich freuen, wenn Du mich auf meinem Pinterest Profil Prinzessinnenschmarrn oder bei Instagram @prinzessinnenschmarrn besuchen kommst.

Werbehinweis:

Diese Seite enthält Affiliate – Links. Über diese Links erhalte ich eine kleine Provision, wenn du etwas über sie kaufst. Dir entstehen dabei keine Mehrkosten, aber mich unterstützt du damit ein bisschen. Vielen lieben Dank dafür! Mehr dazu findest du auch hier.

5 from 1 vote (1 rating without comment)
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung