Maissuppe

Maissuppe
Maissuppe

Herbst ist absolute Suppenzeit oder was meint ihr? Was wäre der Herbst ohne eine leckere Kürbissuppe? Kartoffelsuppe, Erbsensuppe, Maronensuppe….ich liebe sie alle! Eine Suppe habe ich aber tatsächlich jetzt zum allerersten Mal gemacht, das ist die Maissuppe.

Maissuppe steht schon soooo lange auf meiner to-cook-Liste. Weshalb ich sie noch nie ausporbiert habe – wirklich keine Ahnung. In Mexiko ist es ja schon eine Art Nationalgericht, allerdings natürlich mit gut Chili. In USA gibt es in vielen Staaten traditionell Corn Chowder, Mais Suppe aber mehr als Eintopf. So viele tolle Varianten, aber ich habe mich heute ganz einfach gehalten.

Mais und Kartoffeln in Kombination mit der Sahne sind natürlich sehr gehaltvoll. Da wird die Maissuppe sehr schnell sehr mächtig. Erstrecht, wenn ihr euch dazu noch ein bisschen Brot schmecken lasst. Wenn ihr die Suppe als schnelles Mittag- oder Abendessen so esst, dann reicht diese Portion für zwei Esser würde ich sagen. Als Vorspeise gibt sie eher für vier Personen aus.

Das Gute ist, dass diese cremige und so leckere Maissuppe nicht nur in die Kategorie „schnell und einfach gekocht“ fällt. Sie ist zudem noch recht günstig im Wareneinsatz. Ihr könnt den Speck auch weg lassen, dann wird die Zutatenliste für die Maissuppe noch günstiger. Gerade jetzt in diesen ungewissen Zeiten, wenn man öfters mal in den Geldbeutel oder aufs Konto schaut, ist dieses Essen eine leckere Sparvarinate.

Meine Maissuppe besteht aus Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln und Mais. Etwas Speck für den Geschmack – kann man in der vegetarischen Version natürlich auch gut weglassen. Das Ganze wird mit Brühe gekocht, mit Sahne angedickt und püriert je nach eigenem Gusto. Mit oder ohne Brot ein Genuss!

Maissuppe

Maissuppe

einfache, cremige Suppe, günstig und sättigend
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Suppe
Land & Region Deutsch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 2 EL Butter zum Anbraten
  • 50 g Speckwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 kleine Kartoffeln
  • 1 Tl Paprikapulver edelsüß
  • 750 ml Brühe (Gemüse oder Fleisch)
  • 1 große Mais (425 ml Füllmenge)
  • 100 g Sahne (oder 7% Kondensmilch)
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln, Zwiebeln und Knoblauch schälen. Die Zwiebeln und den Knoblauch klein würfeln, Kartoffeln ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  • Den Speck in einem großen Topf bei mittlerer Hitze ohne Öl auslassen, bis er knusprig ist.
  • Den Speck dann rausnehmen und für später beiseite stellen.
  • Die Butter zum Fett geben, schmelzen lassen und darin dann die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten.
  • Die klein geschnittenen Kartoffeln dazugeben und mit Paprikapulver würzen.
  • Die Brühe aufgießen, Deckel auf den Topf geben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen.
  • Dann die Maisdose öffnen, den Mais abgießen und zur Suppe geben. Nochmal 10 Minuten köcheln lassen.
  • Alles gut durchpürieren (je nach gewünschter Konsistenz).
  • Die Sahne zugießen und 5 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer nach eigenem Geschmack würzen.
  • Die Suppe in die Teller geben und mit Speck garnieren. Nach Wunsch Brot dazu servieren.
Keyword Alltagsküche, Suppe

Eine Videoanleitung zu diesem Rezept findet ihr übrigens auch auf meinem Pinterest Account. Klickt gerne mal rein und lasst mir ein Herzchen da oder abonniert mich, das würde mich sehr freuen!

Falls ihr genauso ein Suppenkaspar seid wie ich, dann schaut gerne hier mal bei meinen Suppen rein. Vielleicht ist ja eine dabei, die euch genauso schmeckt wie mir 🙂 Ihr wisst, ich stelle euch wirklich nur die Rezepte auf meinen Blog, die mich zu tausend Prozent selbst überzeugen 🙂

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating