Griechischer Nudelsalat

Ein schneller Reisnudel – Salat im griechischen Bauernsalat Stil – frisch, knackig und super lecker nicht nur zum Grillen. Griechischer Nudelsalat mit Feta machst du ganz einfach und schnell – sieht dir an, wie ich ihn zubereite!

Griechischer Nudelsalat

Griechischer Nudelsalat

Kritharaki – Salat mit Tomaten, Gurken, Paprika und Feta, schnell, einfach und sommerlich lecker
5 from 2 votes
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Nudelsalat
Küche Griechenland
Portionen 4 Portionen
Kalorien 450 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Reisnudeln
  • 1 rote Paprika
  • 1 Gurke
  • 200 g Kirschtomaten
  • 1 rote Zwiebel
  • 150 g Feta

für das Dressing

  • 60 ml weißer Balsamico
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Öl, geschmacksneutral
  • Salz & Pfeffer

Inspiration aus meiner Videoküche

Anleitungen
 

  • Zunächst die Nudeln nach Packungsanleitung in Salzwasser bissfest kochen, dann abgießen, in kaltem Wasser abschrecken und in eine Schüssel füllen.
  • Die frischen Tomaten nach Wunsch klein schneiden, ich viertle meine Tomaten gerne. Die Paprika ebenfalls waschen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und zum Nudelsalat mischen.
  • Die Gurke nach Geschmack schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden.
  • Alles Gemüse zu den Nudeln geben und gut vermengen. Den Feta über die Nudeln in kleine Stücke krümeln.
  • Alle Zutaten für das Dressing in ein Schraubglas geben, verschließen und gut schütteln. Über den Salat geben und nochmals vermischen.
  • Den Salat für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen, damit sich die Aromen entfalten können.Vor dem Servieren nochmals umrühren und nach Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nährwerte

Serving: 1PortionCalories: 450kcal
Keyword Nudelsalat, Salat
Gefällt dir das Rezept?Lass mir gerne einen Kommentar da
Griechischer Nudelsalat
Griechischer Nudelsalat

Welche Zutaten braucht man für Griechischer Nudelsalat?

Zutaten für Griechischer Nudelsalat
Zutaten für Griechischer Nudelsalat

Kritharaki – sind laut Wikipedia „sind kleine Nudeln in Getreidekorn– bzw. Reisform, die häufig Verwendung in der griechischen und türkischen Küche finden. Das Wort Kritharaki ist eine Ableitung von den griechischen Begriffen für Weizen-, Gerste– oder Getreidekorn. Im Speziellen ist κριθαράκι (kritharaki) das Diminutiv von κριθάρι (krithari) = Gerste“

Gurken – Gurken bringen die Frische ins Tzatziki. Weil Gurken einen hohen Wassergehalt haben, sollte man auf das Entwässern achten. Mehr dazu bei der Zubereitung.

Tomaten – Tomaten bringen Sonne und Sommergefühl auf den Teller. Natürlich kann man verwenden was man will. Ich würde aber kleine süße, fruchtige Cocktail-, Kirsch- oder Datteltomaten empfehlen. Große Tomaten enthalten viel Flüssigkeit, würden stark auswässern, wenn man sie klein schneidet.

Rote Paprika – Rote Paprika sind die fruchtigste Variante. Sie bringen Frische in den Salat und sorgen mit ihrer Knackigkeit für einen tollen Biss.

Zwiebeln – Rote Zwiebeln sind mittlerweile bei uns zu jeder Jahreszeit in allen Märkten und Discoutern erhältlich. Sie haben ein deutlich milderes Aroma als die klassische Zwiebel und eignet sich deshalb besonders für die rohe Verwendung in zum Beispiel Salaten. Aber natürlich kann man Griechischer Salat auch mit den normalen Zwiebeln zubereiten.

Feta – Feta ist ein im Ursprung aus Griechenland stammender Käse, der in Salzlake eingelegt wird. Früher immer als Schafskäse gemacht, gibt es ihn mitterweile auch sehr oft als Kuhmilch Käse. Dann darf er aber nicht mehr Feta heißen, sondern wird bezeichnet als Hirtenkäse, Salzlakenkäse, Käse griechischer Art usw. Die EU hat den Begriff Feta geschützt. Mehr dazu findet ihr hier.

Griechischer Nudelsalat
Griechischer Nudelsalat

Wie bereitet man Griechischer Nudelsalat zu?

Griechischer Nudelsalat ist ganz einfach gemacht, man muss kein erfahrener Koch sein, um diesen tollen Sommersalat zuzubereiten. Die verschiedenen Gemüse werden gewaschen, getrocknet und aufgeschnitten. Die Tomaten werden je nach Wunsch geviertelt oder gewürfelt.

Die Gurken halbiere ich der Länge nach, schneide also das Kerngehäuse auseinander. Und diese Hälfte schneide ich nochmals in der Mitte auseinander. Dann schnippel ich Scheiben, so dass jede Scheibe geviertelt wurde. Die Gurke habe ich aber auch schon in allen Varianten in Griechenland im Salat gesehen.

Die Paprika muss entkernt werden und dann ebenfalls in Stücke geschnitten. Die Zwiebel schneide ich nach dem Schälen in der Mitte auseinander und dann in halbe Ringe. Die kommen einfach auf den Salat oben drauf. Genauso wie der Feta darüber gekrümelt wird.

Das Dressing für griechischer Nudelsalat wird einfach nur in einem Glas gut durchgeschüttelt, bis sich alles aufgelöst und ordentlich verbunden hat. Über die Nudeln geschüttet und gut vermengt – schon hast du den perfekten Nudelsalat für den Sommer.

Noch mehr sehr feine Nudelsalatrezepte findest du hier

Die 10 besten Nudelsalate
Italienischer Nudelsalat
Mediteraner Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, frischen Tomaten, Rucola und Mozzarella ist schnell gemacht und mit einem Essig und Öl Dressing auch kalorienärmer als die Mayo Variante
Hier geht es zum Rezept
Italienischer Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Rucola
Nudelsalat Tzatziki
schneller Nudelsalat mit frischem Tzatziki, Gurken und Tomaten
Hier geht es zum Rezept
Nudelsalat Tzatziki
Griechischer Salat
schneller Salat aus Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln und Feta bringt dir Griechenland nach Hause
Hier geht es zum Rezept
Griechischer Salat

Bei Pinterest und Instagram findest Du noch mehr Rezeptideen von mir. Ich würde mich freuen, wenn Du mich auf meinem Pinterest Profil Prinzessinnenschmarrn oder bei Instagram @prinzessinnenschmarrn besuchen kommst.

Werbehinweis:

Diese Seite enthält Affiliate – Links. Über diese Links erhalte ich eine kleine Provision, wenn du etwas über sie kaufst. Dir entstehen dabei keine Mehrkosten, aber mich unterstützt du damit ein bisschen. Vielen lieben Dank dafür! Mehr dazu findest du auch hier.

Join the Conversation

1 Comments

Leave a comment
5 from 2 votes (2 ratings without comment)
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung