Ofenkürbis Pasta

Nach einem traumhaften, sonnig sommerlichen Wochenende in den Berchtesgadener Bergen hat mich gerade der Herbst überrollt. Und was ist in der Küche herbstlicher als Kürbis? Hmmmm….kurz überlegen….. nichts. Also gibt es heute mal Ofenkürbis Pasta. Ein schnelles, leckeres und vor allem sehr einfaches Gericht, dass sich bis auf die Schnipselei auch noch von selbst macht.

Ganz ehrlich, das ist das totale Kontrast Programm. Das vergangene Wochenende haben wir uns endlich mal wieder Zeit genommen, mein Mann und ich. Eigentlich hätte es tausend Dinge zu tun gegeben. Besser gesagt, es gibt noch tausend Dinge zu tun. Zum Beispiel unser nasser Keller. Wir hatten zwei Monate lang Trocknungsgeräte im Keller stehen. Jetzt ist er endlich wieder trocken und konnte wieder hergestellt werden, verputzt, gemalert, Fliesen ersetzt. Jetzt wartet er darauf, wieder eingerichtet zu werden. Stattdessen haben Oma und Opa die Kids übernommen, die Kinder lieben ihre Großeltern, sehen sie so alle zwei bis drei Wochen und die Verbindung ist eng – wofür ich unfassbar dankbar bin. So können wir nämlich auch besten Gewissens mal weg fahren und uns ein bisschen Zeit für uns nehmen. Bei sommerlichen Temperaturen in den Bergen habe ich noch keinen Gedanken an eine Ofenkürbis Pasta verschwendet.

Der wunderschöne Königssee
Der wunderschöne Königssee
Kurze Einkehr im Schneibsteinhaus
Kurze Einkehr im Schneibsteinhaus
A Pool with a View
A Pool with a View

Oder hättet ihr bei diesen Bildern an den Herbst gedacht? Aber zuhause wieder angekommen kam der Wetterumschwung. Kalt, nass, grau und plötzlich fallen die Blätter. Da kommt bei mir tatsächlich die Lust auf Kürbis. Und weil unter der Woche im normalen Alltag nicht soviel Zeit ist, muss es oft schnell gehen. Also habe ich mal ein bisschen Kürbis geschnitten, eine Tomate, ein paar Karotten und eine rote Paprika dazu. Mit Olivenöl in den Ofen geschoben und garen lassen.

Kürbis, Karotten, Tomaten und Paprika
Kürbis, Karotten, Tomaten und Paprika
Geschnittenes Gemüse in eine Auflaufform
Geschnittenes Gemüse in eine Auflaufform
...und im Ofen garen lassen
…und im Ofen garen lassen

 

Das Ganze wird nur püriert, mit Sahne angegossen und nochmal in den Ofen geschoben. Während dessen die Nudeln kochen und schon kann die Ofenkürbis Pasta genossen werden.

Ofenkürbis Pasta
Ofenkürbis Pasta

Und hier kommt das Rezept für euch…..

Ofenkürbis Pasta

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Nudeln
Land & Region Deutsch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 1/2 kleinen Hokkaido Kürbis
  • 1 große Tomate
  • 1 rote Paprika
  • 4 Karotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Becher Sahne oder Hafersahne
  • Salz&Pfeffer
  • 300 g Nudeln
  • Kräuter nach Belieben

Anleitungen
 

  • Zunächst den Backofen auf 180 °C Umluft oder 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Kürbis gut waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Die Tomate und den Paprika ebenfalls waschen, die Karotten schälen und alles klein schneiden. Das Gemüse in einer Auflaufform verteilen, mit dem Olivenöl beträufeln und für 30 Minuten in den Ofen geben.
  • Wenn das Gemüse gar ist wird es zusammen mit der (Hafer-)Sahne püriert und kommt dann nochmal in den Ofen. Den Backofen aber auf 100 Grad runterschalten .
  • Nun die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und wenn sie bissfest sind, zu der Kürbissoße geben. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und mit ein paar Kräutern anrichten.
Keyword Kürbis, Pasta
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating