Red Thai Curry Pasta

Red Thai Curry Pasta

Kennt ihr diese Gerichte, die man nur einmal oder zweimal gegessen hat und dann nie mehr aus dem Kopf kriegt? Diese Red Thai Curry Pasta ist für mich genau so eins. Ich habe einige Zeit in Frankfurt verbracht – in meinem früheren Leben in der Finanzbranche, was sonst. Und ganz in der Nähe unseres Büros gab es einen Laden, die Monkeys Nudel Bar glaub ich hieß der. Da gab es so wahnsinnig leckere Nudel Gerichte und dass ich ein großer Pasta Fan habt ihr hier ja schön öfters bemerkt, oder ? Eins dieser tollen Gerichte im Monkeys waren relativ einfache Nudeln in rother Thai Curry Soße. Und das hab ich versucht nachzubauen – so gut es nach alle den Jahren noch geht.

Red Thai Curry Pasta

Das Schöne an diesem Essen ist die Kombination aus der Cremigkeit der Soße und der Schärfe, das harmoniert soooooo gut mit den Nudeln. Als Crunch habe ich einfach Kokosraspeln mit Knoblauch angeröstet und drauf gegeben. Ihr könnt aber auch genauso jegliche Nussarten kurz anrösten und dazu essen. Erdnüsse sind bei solchen asiatisch angehauchten Tellern natürlich naheliegend, aber Mandeln könnt ihr genauso gut zu der Red Thai Curry Pasta nehmen!

Red Thai Curry Pasta

Die Nudeln sind auch so schnell gemacht und es braucht gar nicht viel dazu. Man hat sie auch mal spontan nach Feierabend gezaubert. Ich habe die Zutaten oft zuhause, eine Dose Red Thai Curry Paste steht bei uns tatsächlich meist im Kühlschrank.  Ich nehme immer diese ( Werbung/ Affiliatelink) .

Nudeln und Kokosmilch finden sich im Vorratsschrank und wie gesagt, mit dem Crunch seid ihr ganz flexibel. Und wenn ich ehrlich bin kocht sich dieses Gericht auch von selbst. Man muss nur etwas von der Paste in einer Pfanne anrösten, mit der Kokosmilch und etwas Wasser aufgießen. Dann wird die Soße ein paar Minütchen eingekocht, die Nudeln reingeschmissen und gar gezogen. Mit Sojasoße, Limettensaft und Honig abschmecken. Die Kokosraspeln mit dem Knoblauch anrösten und dann zum Schluss über die Nudeln streuen.

Und hier kommt das Rezept für euch…..

Red Thai Curry Pasta

Red Thai Curry Pasta

Red Thai Curry Pasta

Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Nudeln
Land & Region Asiatisch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 250 g Mie Nudeln
  • 2 EL Öl
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 3 EL fein geraspelte Kokosnuss
  • Salz
  • 1 (-2) EL rote Thai-Currypaste
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 TL Honig
  • Saft von 1 Limette
  • frisches Basilikum

Anleitungen
 

  • Zunächst das Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann gibt man den Knoblauch hinzu und brät ihn vorsichtig an, bis er leicht goldbraun ist. Das dauert nur wenige Minuten. Und bitte dabeibleiben, denn wird der Knoblauch nämlich zu dunkel, schmeckt er bitter. Die geraspelte Kokosnuss dazu geben und ebenfalls anrösten. Den Knoblauch Kokos Mix aus der Pfanne nehmen und auf ein Küchenpapier geben. So wird das überschüssige Fett aufgenommen.
  • Dann in der Pfanne die Currypaste leicht anrösten, damit sich die ganzen Aromen entfalten können. Für normale Scharfliebhaber einen Esslöffel Paste verwenden, wer gerne schärfer ist, der nimmt einen zweiten Esslöffel.
  • Mit Kokosmilch und etwas Wasser (zu Beginn reichen 100 ml) ablöschen und leicht einkochen. Dann die Sojasauce und den Honig dazugeben.
  • Die Nudeln in die Soße geben und darin kochen, bis sie gar sind (an der Packungsanweisung orientieren). Dabei nochmal etwas Wasser zugeben (ein, zwei Esslöffel) Sollte die Soße zu dick, kann man auch mehr Wasser hinzugeben.
  • Zuletzt noch Limettensaft und Basilikum einrühren und mit dem gerösteten Kokosknoblauch anrichten.
Keyword Curry, Nudeln, Thai Curry
Join the Conversation

1 Comment

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating